Der Naturpark Kap de Creus, der erste maritime-terrestrische Park des Landes wurde dank eines Gesetzes aus dem Jahr 1998 gegründet, mit dem die Halbinsel des Kaps de Creus und dessen Meeresumgebung geschützt wurden.

Die Gesamtfläche des Parks beträgt 13.886 Hektar, von denen 10.813 auf das Land entfallen und 3.073 auf das Meer. Auf dem Land wurden drei Naturgebiete von nationalem Interesse geschaffen, im Norden das mit dem Namen Cabeza Gorda-Kap de Creus; im Süden Punta Falconera-Norfeu und im Westen das Sierra de Rodes. Ebenso gehören alle Inseln und Felsinselchen im geschützten Teil des Meeres zum Naturpark.

Neben dem unbestrittenen biologischen und geologischen Wert des Gebiets fällt auch die außergewöhnliche landschaftliche Schönheit ins Auge, die wild, abwechslungsreich und farbig ist. Schroffe Steilhänge, vom Wind zerfurchte dunkle Felsen und Inseln, kleine Felsinselchen und versteckte kleine Buchten

Das Gebiet umfasst folgende Gemeindebezirke: Cadaqués, Port de la Selva, Selva de Mar, Llançà, Vilajuïga, Pau, Palau-Saverdera und Roses.

Dieser Ausflug von unserem Campingplatz aus ist sehr zu empfehlen. In ca. 45 Autominuten gelangt man zum Aussichtspunkt des Leuchtturms, von dem aus man einen herrlichen Blick auf die gesamte Umgebung hat.


Wann kommst du?